Historie

1949

Gründung des Unternehmens durch Rolf Trauernicht.

1977

65 Händlerkunden schließen mit der TRAUCO Baustoffe eine Kooperationsvereinbarung. So entsteht die nowebau als Fachbereich der TRAUCO Baustoffe.

1988

Die Wellplatten-Verlegeabteilung der TRAUCO Baustoffe wird verselbstständigt. Es entsteht die Fa. TRAUCO Spezialbau.

1991

Ein weiterer Bereich des Unternehmens, die Elemente-Fertigung firmiert neu und wird zur Firma traba.

1995

Der Fachbereich Isolierglasfertigung wird ausgelagert. Daraus entsteht die Fa. TRAUCO Glas.

1999

Aus dem Fachbereich Marmor-Schneidbetrieb entsteht die Firma TRAUCO stein design.

1999

Die nowebau wird aus TRAUCO-Baustoffe GmbH herausgelöst und so eine eigenständige Baustoffkooperation.

1999

Die TRAUCO Baustoffe bildet mit 17 weiteren Baustoffhandlungen (20 Vertriebsstellen) der Familie Trauernicht die TRAUCO Gruppe.

2005

 Die TRAUCO-Gruppe tritt der Einzelhandelskooperation EMV-PROFI bei.

2006

Gründung des Unternehmens BAUDI - Der Baudiscounter.

2010

 Die TRAUCO-Gruppe tritt mit ihren Standorten der Baustoffkooperation EUROBAUSTOFF bei.

2011

Der Fachbereich Ceramic, Haustechnik und Ausstellung wird verselbstständigt. Es entsteht die Fa. TRAUCO Fachhandel.

2013

Aus der TRAUCO GmbH & Co. KG. wird die TRAUCO AG.