Datenschutz für Bewerbungen

Information zur Verarbeitung Ihrer Daten in der online Bewerbungsplattform der TRAUCO-Gruppe

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Unternehmensgruppe interessieren. Mit Ihrer Bewerbung überlassen Sie uns verschiedene Informationen deren vertrauliche Behandlung Sie zu Recht erwarten dürfen. Deshalb möchten wir Ihnen nachfolgend gerne Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung geben.

Bewerber und Mitarbeiter der TRAUCO-Gruppe haben die Möglichkeit sich über vakante Stellen innerhalb der TRAUCO-Gruppe zu informieren und zu bewerben. Hierzu steht Ihnen die TRAUCO online Bewerbungsplattform zur Verfügung.

Ihre persönlichen Daten und Anlagen, die Sie auf dieser Seite eingeben, werden auf elektronischem Weg automatisch verschlüsselt übermittelt und gespeichert. Sie werden direkt in unserer Bewerberdatenbank erfasst. Diese Bewerberdatenbank wird von unserem Softwarepartner zur Bearbeitung unserer Bewerbungen zur Verfügung gestellt. Dieses IT-System wird nach den Vorgaben der TRAUCO AG betrieben.

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung der TRAUCO online Bewerbungsplattform und der darüber von Ihnen eingeleiteten Bewerbungsverfahren und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte. Die Informationen gelten sowohl für externe Bewerber als auch für Mitarbeiter.

Die Registrierung auf der TRAUCO online Bewerbungsplattform ist ausschließlich für volljährige Personen vorgesehen. Eltern oder Erziehungsberechtigte sind gegebenenfalls für den Schutz der Privatsphäre ihrer Kinder verantwortlich. Sofern Sie noch keine 16 Jahre alt sind, benötigen wir aus rechtlichen Gründen das Einverständnis Ihrer gesetzlichen Vertreter. Hiermit erklären Sie zugleich, dass Sie mindestens 16 Jahre alt sind oder Ihre gesetzlichen Vertreter – sofern Sie jünger sind – mit Ihrer Bewerbung bei der TRAUCO Gruppe einverstanden sind.


Wer ist für die Verarbeitung meiner Daten verantwortlich und wer ist Datenschutzbeauftragter?

Verantwortliche Stelle für den Betrieb der TRAUCO online Bewerbungsplattform ist die:

TRAUCO AG
Tullumstraße 7
26629 Großefehn
E-Mail-Adresse: karriere@trauco.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der o.g. Adresse sowie unter der E-Mail-Adresse datenschutzteam@trauco.de. Die Kontaktdaten sind darüber hinaus im Internet unter www.trauco.de/datenschutz verfügbar.


Welche Datenkategorien nutzt TRAUCO und woher stammen diese?

Für Bewerber gilt folgendes:

Als Bewerber haben Sie die Möglichkeit sich auf der TRAUCO online Bewerbungsplattform zu registrieren und bewerbungsrelevante Informationen hochzuladen. Welche das sind erklären wir Ihnen hier:

Basisinformationen / Registrierung:

Um Ihnen den Zugang zur TRAUCO online Bewerbungsplattform zu ermöglichen, geben Sie zumindest folgende Basisinformationen an: ein von Ihnen gewählter Benutzername, eine von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse sowie eine von Ihnen gewählte Sicherheitsfrage nebst Antwort.

Weitergehende Bewerberdaten:

Sie haben die Möglichkeit weitere bewerbungsrelevante personenbezogene Daten anzugeben oder hochzuladen. Welche das im Detail sind, entscheiden Sie selbst. Hierzu zählen in der Regel die Daten des gesamten Bewerbungsverfahrens (Anschreiben, Zeugnisse, Fragebögen, Interviews, Qualifikationen und bisherige Tätigkeiten, Gehaltsvorstellungen). Sofern Sie im Bewerbungsschreiben oder im Laufe des Bewerbungsverfahrens auch besondere Kategorien personenbezogener Daten (wie z.B. Gesundheitsdaten, Religionszugehörigkeit, Grad einer Behinderung) freiwillig mitgeteilt haben, findet eine Verarbeitung nur statt, wenn Sie hierin eingewilligt haben.

Ihre personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei Ihnen, im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhoben.


Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden meine Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze (z.B. BetrVG, AGG).

In erster Linie dient die Datenverarbeitung der Durchführung sowie Abwicklung des Bewerbungsverfahrens und der Beurteilung, inwieweit eine Eignung für die betreffende Stelle vorliegt. Im Ergebnis ist die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten erforderlich, um über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses entscheiden zu können. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG. Daneben können Kollektivvereinbarungen (Konzern-, Gesamt- und Betriebsvereinbarungen) gemäß Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 4 BDSG sowie ggf. Ihre gesonderte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a),  DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 2 BDSG als datenschutzrechtliche Erlaubnisvorschrift herangezogen werden.

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten zudem auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten (z.B. Behörden) zu wahren.

Die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten (z.B. Gesundheitsdaten) beruht auf Ihrer Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 2 BDSG, soweit nicht gesetzliche Erlaubnistatbestände wie Art. 9 Abs. 2 b) i.V.m. § 26 Abs. 3 BDSG einschlägig sind.

Ihre Bewerberdaten werden jederzeit vertraulich behandelt. Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie zuvor darüber informieren.


Wer bekommt meine Daten?

Falls Sie sich auf eine bestimmte Stellenausschreibung bewerben, werden Ihre Unterlagen zunächst für diese Stelle geprüft. Ist diese bereits besetzt, oder Sie haben sich nicht auf eine bestimmte Stellenausschreibung festgelegt, werden wir Ihre Bewerbung gerne auf verschiedene Einsatzmöglichkeiten in der TRAUCO-Gruppe prüfen. Sollten Sie der Speicherung Ihrer Daten im „Talentpool“ zugestimmt haben behalten wir uns vor, Ihnen unaufgefordert aber selbstverständlich unverbindlich aufgrund Ihres Interessenten-Profils ggf. zukünftige alternative Stellen anzubieten.

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen (z.B. Fachbereich, Betriebsrat, Schwerbehindertenvertretung) Ihre personenbezogenen Daten, die diese für die Einstellungsentscheidung und zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Dabei wird auf Ihre, in der TRAUCO online Bewerbungsplattform gespeicherten Daten nur dann zugegriffen, wenn Sie sich dazu entscheiden, sich auf eine konkrete Stelle zu bewerben.

Unternehmen der TRAUCO Unternehmensgruppe:

Die TRAUCO AG führt für die gesamte trauco Unternehmensgruppe den Bewerbungsprozess und die damit verbundenen Datenverarbeitungsaufgaben zentral durch. Dies dient der Vereinfachung der internen Verwaltungsabläufe. In diesem Zusammenhang werden Ihre personenbezogenen Daten von bzw. an die TRAUCO AG an bzw. von die-/denjenigen Unternehmen der TRAUCO-Gruppe übermittelt, bei denen Sie sich auf eine Stelle bewerben.

Innerhalb unserer Unternehmensgruppe werden Ihre Daten von der TRAUCO AG an bestimmte Unternehmen übermittelt, wenn diese Datenverarbeitungsaufgaben im Rahmen von Bewerbungen für die in der Gruppe verbundenen Unternehmen zentral wahrnehmen.

Externe Dienstleister:

Bei der Durchführung von Bewerbungsverfahren können externe Dienstleister einbezogen werden. So kann in der Endauswahl von Bewerbern ein Dienstleister zur Verifikation der Eignung von Bewerben (Pre-Employment Screening) eingesetzt werden. Bewerber werden hierüber gesondert informiert. Die Einbindung externer Dienstleister erfolgt unter Beachtung aller Maßgaben des Datenschutzes.

Weitere Empfänger:

Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger außerhalb des Unternehmens übermitteln, soweit dies zur Begründung des neuen Arbeitsverhältnisses notwendig ist (z.B. prüfen wir im Falle einer Einstellung als Mitarbeiter, der im Bereich Geschäftsleitung / Finanzen unmittelbar oder maßgeblich beteiligt ist, ob ein Eintrag im Schuldnerverzeichnis vorliegt).

Darüber hinaus übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann an weitere Empfänger, wenn hierfür eine gesetzliche Mitteilungspflicht besteht.


Wie lange werden meine Daten in der TRAUCO online Bewerbungsplattform gespeichert?

Für Bewerber gilt folgendes:

Ihre Basisinformationen und weitergehenden Bewerbungsdaten, welche Sie in die TRAUCO online Bewerbungsplattform eingegeben oder hochgeladen haben, werden gelöscht, wenn Sie dies bei der TRAUCO AG beantragen. Um dies zu tun, geben Sie bitte eine kurze Info an karriere@trauco.de. Ihre Daten werden dann automatisch nach der unten beschriebenen Aufbewahrungsfrist gelöscht.


Wie lange werden meine Daten in Bewerbungsverfahren ansonsten gespeichert?

Sollten Sie sich über die TRAUCO online Bewerbungsplattform beworben haben, wird das weitere Bewerbungsverfahren außerhalb der Plattform durchgeführt. Die dabei genutzten Daten werden nach Ablauf von sechs Monaten gelöscht, sobald diese für die Zwecke des jeweiligen Bewerbungsverfahrens nicht mehr erforderlich sind (z.B. bei Zurückweisung oder Negativbescheid Ihrer Bewerbung). Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Regelungen der Löschung entgegenstehen oder die weitere Speicherung zu Beweiszwecken erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung zugestimmt haben. Beispielsweise können personenbezogene Daten zu Beweiszwecken für die Zeit aufbewahrt werden, in der die Möglichkeit besteht, dass Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden (bspw. solche aus dem AGG).

Folgt auf Ihre Bewerbung der Abschluss eines Vertrages, werden Ihre Daten zum Zwecke des üblichen Organisations- und Verwaltungsprozesses und der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der einschlägigen rechtlichen Vorschriften weiter gespeichert und genutzt. Näheres können Sie dann der zu erhaltenden „Information zur Verarbeitung Ihrer Daten als Mitarbeiter in der TRAUCO-Gruppe“ entnehmen.


Welche Datenschutzrechte kann ich als Betroffener geltend machen?

Sie können unter der o.g. genannten Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen.

Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.


Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung ohne Angabe von Gründen zu widersprechen.

Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


Wo können Sie sich beschweren?

Sie haben die Möglichkeit sich mit einer Beschwerde an den o.g. Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.


Werden meine Daten in ein Drittland übermittelt?

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln oder EU-US Privacy Shield) vorhanden sind. Detaillierte Information dazu sowie über das Datenschutzniveau bei unseren Dienstleistern in Drittländern können Sie unter den oben genannten Kontaktinformationen anfordern.


Sind Sie verpflichtet, Ihre Daten bereitzustellen?

Im Rahmen Ihrer Bewerbung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens und die Eignungsbeurteilung erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir nicht in der Lage sein, das Bewerbungsverfahren durchzuführen und eine Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses treffen zu können.


Inwieweit finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling statt?

Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung – einschließlich Profiling – über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.

 

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand November 2018